Unser Service für ihre 4-beinigen Lieblinge

Die Arbeit des Hundefriseurs

besteht nicht darin den Hunden alberne Frisuren oder lackierte Nägel zu machen.
Vielmehr sollte es darum gehen, das Hundefell und die Haut richtig zu pflegen,
damit sich unser Vierbeiner wohlfühlen kann.
Es gibt weit über 360 anerkannte Rassen und unzählige Mischlinge. Durch
die verschiedenen Fellarten ist eine angepasste Fellpflege wichtig und notwendig.
Dabei ist es wirklich egal um welchen Hund es sich handelt.
Häufig höre ich mein Hund braucht das nicht. Eben doch!
Wir duschen oder baden doch auch und pflegen unsere Haare und Haut.
Das gehört sich einfach zum Wohlbefinden, auch für unsere Hunde.

Welpengewöhnung und ängstliche Hunde

die Schnupperstunden sind wichtig damit der Welpe und auch der ängstliche Hund lernt, 
der Besuch beim Hundefriseur ist nichts schlimmes. Schritt für Schritt bringen wir ihm bei,
sich daran zu gewöhnen. Der Besuch ist kostenlos.

Ivy Welpenbild 1  

 

Baden

ist wichtig, um Verunreinigungen zu entfernen und lose Haare auszuspülen.
Das verbessert die Haut und die Fellstruktur.

Föhnen

mit geräuscharmen Föhn, keine Föhnbox.

Augen- Ohren- und Krallenpflege

Wird bei jedem Besuch geprüft

Entfilzen

mit speziellen Bürsten

Carding

Die Unterwolle wird richtig ausgebürstet. Man sollte es regelmäßig machen lassen, 
vor allem im Herbst und Winter.

Trimmen

Dabei wird loses Fell gezupft. Die Behandlung ist nicht schmerzhaft für den Hund.

Scheren

kurz schneiden des Fells mit der Schermaschine. Nur bei wenigen Hunderassen erforderlich und sinnvoll.